Collage – Neu entdeckt

Die Kreativmethode kennst du aus deiner Kindheit: Bilder, Schere, Farben und Papier!
Ein Erfolgsrezept für Fantasie und Schöpfergeist.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte und eine Collage schafft eine ganze Welt!

Angela Taverna

Auch in der Erwachsenenbildung und Organisationsentwicklung kann dieser Klassiker sowohl reflexiv als auch kreativ eingesetzt werden. Einsatzbereiche können sein:

  • Selbstbild: Ich bin…
  • Führung: meine Führungsrolle, meine Führungsgrundsätze…
  • Leitbild: Was uns wichtig ist (Vision, Mission, Werte)…
  • Kultur: Wie arbeiten wir zusammen, wie funktionieren wir…
  • Welt / Gesellschaft: Was bewegt uns zurzeit? Wonach richten wir uns aus?

Benötigtes Material:

  • Zeitschriften, Broschüren mit vielen Bildern
  • Scheren (mind. eine pro zwei Personen)
  • Klebestift und Klebestreifen (mind. einer pro zwei Personen)
  • Pinnwände überzogen mit Papier
  • A3-Papierbögen
  • Stifte, Wachsmalkreiden, Filzstifte
  • farbiges Papier (falls vorhanden)

Die Methode dauert je nach Gruppengrösse zwischen 60 und 90 Minuten. Die Teilnehmenden werden kurz eingeführt und die Leitfrage wird geklärt. Die eigentliche Kreativphase dauert zwischen 50 und 60 Minuten. Die Teilnehmenden geraten nach ca. 10 Minuten direkt in den Flow. Nach Ende der Kreativphase stellen die Teilnehmenden ihre Collage nacheinander vor. Die Erkenntnisse daraus werden reflektiert und im Workshop weiter verarbeitet.

Die Methode Collage eignet sich für Reflexion und Entwicklung als Teil eines gesamten Workshops.

Einige Impressionen aus meiner Arbeit mit Collagen:

Frische Moderationsideen entdecken!

neuland.ch